Schrumpfschläuche – Katalog Ansicht

Zurück zur Produkt Kategorie Schutzschläuche  |   PDF Katalog, vollflächig in einem neuen Fenster öffnen

Ein Schrumpfschlauch ist ein Kunststoffschlauch, der sich unter Hitzeeinwirkung stark zusammenzieht. Es gibt ihn dünn,-mittel, oder dickwandig. Hierbei wird das, vor dem Erhitzen in den Schlauch, eingebrachte Anwendungsteil, gegen seine Umgebung elektrisch isoliert und vor mechanischen Beschädigungen geschützt. Beim Abkühlen wird die Dehnung dann sozusagen eingefroren. Schrumpfschläuche sind in unterschiedlichsten Farben und in verschiedenen Durchmessern, auf Anfrage, lieferbar. Einige Schrumpfschlauchtypen bieten wir auch in transparent an, zum Beispiel zum Schutz für Kennzeichnungen. Desweiteren bieten wir für Anwendungen in nasser oder feuchter Umgebung Schrumpfschläuche mit Innenkleber; hier handelt es sich um Thermoplaste; bei Erhitzen des Schrumpfschlauches schmilzt der Kleber und dichtet optimal ab. In der Herstellung von Akkupacks werden die Löt-oder Schweißverbindungen der elektrisch kontaktierten Zellen zu einem Pack zusammengeschrumpft.
Das Schrumpfverhältnis ist vom verwendeten Kunststoff abhängig. Typen Polyolefine, Viton, PTFE,PVDF
Viton ist die Bezeichnung der DuPont Performance Elastomere für die Fluorelastomere; PVDF (Kynar) wird in einer Temperaturbeständigkeit bis 190°C eingesetzt,Schrumpfverhältnis 2:1;
PTFE ist in der Reaktion sehr träge, beständig gegen alle Basen, Benzine, Öle usw. und er hat die Besonderheit sich selbst durch Säuren nicht angreifen zu lassen. Der Grund dafür liegt in der starken Bindung zwischen Kohlenstoff-und Fluoratomen; die Bindungen können nicht aufbrechen. Eine zweite Besonderheit ist, dass nahezu keine Materialien an PTFE haften da die Oberflächenspannung extrem niedrig ist. PTFE wird sogar in der Zahnmedizin als Barrieremembran zum Knochenaufbau verwendet.
Schrumpfraten: 2:1, 3:1, 4:1, 5:1, 6:1 die Standard Durchmesser: 1,2;1,6;2,4;3,2;4,8;6,4;9,5;12,7;16,0;19,0, bis 101,6
Heißluftgerät auf Anfrage